3. Mannschaft sichert sich vorzeitig Relegationsplatz

und bekommt überraschend noch die Chance zum direkten Aufstieg!

Die 3. Mannschaft des PBV Limburg musste zum direkten Verfolger, den BC Wiesbaden 2000 e.V. Das Team um Franz Laukamp, Jan Riemenschneider, Jörg Jäger und Kai Cramer wusste, dass es eine schwere Aufgaben werden würde, weil Wiesbaden mit einem Sieg noch Möglichkeiten hätte auf den Relegationsplatz. So waren die Spiele doch sehr nervenaufreibend. Nach der Vorrunde stand es 2:2 und das auch eher glücklich für das Team der Domstädter. Die Punkte holten Jan Riemenschneider im 9-Ball mit 4:3 und Jörg Jäger im 8-Ball mit 3:1. Franz Laukamp unterlag im 10-Ball mit 2:3 und Kai Cramer im 14.1 mit 20:40.  So wurde es in der Rückrunde noch einmal spannender, um einen Sieg und den Relegationsplatz für die 3. Mannschaft vorzeitig zu sichern.

Und es sollte eine wirkliche Nervenschlacht werden, vor allem weil Franz Laukamp sein 14.1 verlor und Kai Cramer im 8-Ball schon mit 0:2 im Rückstand lag, aber nach einer Frustentladung von Kai Cramer kämpfte er sich mit einer spielerisch und taktischen Meisterleistung ins Match zurück und gewann sein 8-Ball noch mit 3:2. So mussten Jan Riemenschneider im 10-Ball und Jörg Jäger im 9-Ball die weiteren Punkte einspielen. Jan Riemenschneider machte in seiner Partie kurzen Prozess und gewann glatt mit 3:0. Nun lag es an Jörg Jäger, im letzten 9-Ball die drei Punkte unter Dach und Fach zu bringen, doch zu Beginn sah es nicht danach aus – er geriet mit 0:2 in Rückstand. Doch dann hatte sich Jörg Jäger wieder nach der langen Wartepause an den Tisch gewöhnt und drehte die Partie noch zum 4:2 und damit zum Sieg und dem sicheren Platz 2 in der Tabelle – verbunden mit der Teilnahme an der Aufstiegsrelegation!
Für die Überraschung an dem Spieltag sorgte Neu-Anspach, das gegen den Tabellenführer aus Schierstein ein 4:4 erspielte, was für das Limburger Team jetzt sogar die Möglichkeit bedeutet, bei einem Sieg gegen Schierstein am nächsten Spieltag aus eigener Kraft wieder Tabellenerster zu werden und damit den direkten Aufstieg zu erlangen. Damit kommt es am 18.03.2017 in Limburg zum Spitzenspiel um die Tabellenführung. Wir freuen uns auf Schierstein und sind „on fire“ 😀

Die 4. Mannschaft kam zu Hause gegen den direkten Tabellennachbarn, dem 1. PBC Wiesbaden 2, zu keinen Punkten. Obwohl es nach der Hinrunde noch 2:2 stand, musste man die Rückrunde mit 1:3 an Wiesbaden abgeben. Damit entführte der PBC Wiesbaden drei wichtige Punkte aus Limburg.

Auch die 2.Mannschaft lässt wichtige Punkte zu Hause liegen und kam gegen PBC Pool Sharks Ortenberg 3 nur zu einem Unentschieden. Obwohl man nach der Hinrunde schon mit 3:1 in Front lag, konnte man keinen Sieg einfahren und die Chancen auf den 2. Tabellenplatz – welcher der Relegationsplatz wäre – sind nur noch mit Schützenhilfe von anderen möglich. Aber unverhofft kommt oft, also: Weiter spielen und kämpfen!

Kein gutes Spieltagswochenende gab es vor Wochenfrist für die 1.Mannschaft: Am Samstag den 25.02. musste das Team auswärts zum PBC Phoenix Büttelborn. Da sah es nach der Hinrunde mit 2:2 noch gut aus, aber die Rückrunde ging mit 3:1 an die Heimmannschaft und somit ging unsere 1. Mannschaft hier leer aus. Auch am Sonntag sollten keine Punkte in Schierstein dazukommen. In Schierstein verlor die 1. Mannschaft mit 2:6. Das letzte Spielwochenende am 22.04. & 23.04. kann entspannt angegangen werden, weil man nicht mehr auf- oder absteigen kann. Beide Spieltage finden zu Hause statt –  samstags gegen PBC Pool Sharks Ortenberg und sonntags gegen PBC Gelnhausen.