Große Veränderungen werfen Ihre Schatten voraus

Neben dem Saisonfinale für die Teams des Pool Billard Verein Limburg e.V. steht für den Verein mit dem Bezug eines eigenen Vereinsheims eine bedeutsame Veränderung bevor.

Durch zwischenmenschliche Probleme in der langjährigen Spielstätte wurde der Verein recht unvermittelt vor die Aufgabe gestellt, rechtzeitig vor Beginn der neuen Saison eine neue Spielstätte zu finden. Seit Monaten hatte man also die Fühler nach einer geeigneten Immobilie ausgestreckt – nun konnte endlich Vollzug gemeldet werden: Ab der Eröffnung am 19. Mai hat der PBV Limburg seine Heimat in der Gymnasiumstraße 11 im Herzen von Hadamar.

Nachdem der Verein viele Jahre in einem Billardbistro spielte und trainierte, verfügte er kaum über eigenes Inventar, was sich bei Bezug eines Vereinsheims ändern musste. Durch einen glücklichen Umstand können die Billardfreunde am nächsten Wochenende sechs gebrauchte Tische beim 1.PSC Rhein Nahe e.V. in Bingen abholen, die dort ausgemustert wurden.

Neben dem rheinhessischen Verein geht ein großer Dank an den PBC Idstein e.V., der der 1. Mannschaft für ihr Training und ihre Spieltage in der Oberliga Hessen unbürokratisch ihr Vereinsheim zur Verfügung stellte, was nicht selbstverständlich ist!

Wie oben schon angemerkt, finden in verschiedenen hessischen Ligen aber auch noch Spieltage mit Beteiligung von Mannschaften aus der Domstadt statt: Die 1. Mannschaft kämpft am nächsten Wochenende in der höchsten hessischen Spielklasse um den Klassenverbleib. Am Samstag spielt man  in Idstein (Limburger Straße 38-40) gegen den direkten Tabellennachbarn und Verfolger BC Sharks Hanau 1, am Sonntag kämpft man beim PBC Gelnhausen 1 um drei Punkte.

In der Bezirksliga steht die 2. Mannschaft auf dem 2. Tabellenplatz, da man den Platz an der Sonne in den letzten Wochen selbst aus der Hand gegeben hat. Da aber der zweite Tabellenplatz zur Relegation berechtigen würde, will man im Heimspiel gegen den PBC Wiesbaden e.V. 1 am nächsten Samstag sowie im Auswärtsspiel zwei Wochen später bei TuS Makkabi Frankfurt e.V. 4 wichtige Zähler einfahren.

Die 3. Mannschaft hat in dieser Saison nie zu ihrer Spielstärke gefunden und konnte bisher nicht einen Sieg einfahren, womit man nach einem Jahr Bezirksligazugehörigkeit wieder in die Kreisliga absteigt. An den letzten zwei Spieltagen beim 1.BSC Dill Katzenfurt 2 und im Heimspiel gegen den designierten Meister 1. PBC Giessen 1986 3 geht es also nur noch um Ergebniskosmetik.

In der Kreisliga steht die teilweise mit neuen Spielern besetzte 4. Mannschaft aktuell auf dem vierten Platz und hat noch minimale Chancen auf den Aufstieg. Voraussetzung hierfür wären aber mindestens zwei Siege am nächsten Samstag gegen den 1. PBC Wiesbaden 2 und zwei Wochen später gegen den 1. PBC Wiesbaden 3.